Tag 73 - 1833 Bäume

Wenn morgens haufenweise Nacktschnecken am Zelt hängen, dann ist eigentlich schon klar, was kommt. Denn die wissen ziemlich genau, wann es regnet. Leider haben sie auch diesmal recht. 

Vive la France samt allen matschigen Feldwege, glitschigen Straßen und nassen Wäldern! 

Ich versuche, mich nicht ärgern zu lassen, doch irgendwann sinkt meine Laune dann doch in den Keller, einfach weil ich dringend mal 'ne Pause brauche und was essen muss, aber wo? Weit und breit ist nichts zum Unterstellen in Sicht. Nach einer Weile kommt endlich ein Picknickplatz, leider ohne Überdachung. Na gut, extreme Situationen erfordern eben drastische Maßnahmen, also ab unter den Tisch. 

Es ist ziemlich eng und regnet durch. Doch ich habe so einen Hunger, dass ich in so ziemlich jeder Position essen könnte. Ich schaue in den Wald hinaus, atme die frische Luft und merke, ich bin glücklich - tropfnass unterm Tisch mit einer Tüte zerkrümelter Chips 😊 Manchmal ist weniger einfach mehr, das merkt man auf so einer Tour immer wieder. 

Bernoscha sieht mich vorwurfsvoll an. Er ist vollgesogen wie ein Schwamm und wünscht sich dringend besseres Wetter.

Vielleicht bringt das Wünschen mehr, wenn Schafe es tun, auf jeden Fall reißt der Himmel kurz danach auf. 

Und dann gibt's auch noch einen heißen Kakao. So richtig aus der Tasse mit Teelöffel und Untertasse. So vornehm hatte ich's lange nicht. 

Ich genieße dieses Getränk in einem Ort namens Sorges in herzerfrischend provizieller Atmosphäre. 

Hm, so weit also ist es von hier nach Paris. Naja, man merkt's! 

Doch trotzdem ist in Sorges so einiges möglich. Zum Beispiel ein Einkauf im Coop. Und das an einem Sonntag!

Frisch gestärkt laufe ich weiter. Tatsächlich durch den Sonnenschein. Ein Hoch auf Bernoscha und seine Wünsche! 

Und endlich habe ich auch wieder einen Schatten! 

Wind kommt auf und macht tolle Wolkenbilder...

... Burg inklusive. 

Mein Schlafplatz liegt heute schon beinah sommerlich im Grünen. Wieder so ein Tag mit mindestens zwei völlig verschiedenen Gesichtern.