Tag 79 - 1971 Bäume

Zuerst geht alles weiter wie gestern: verwunschenen Pfade durch wilden Wald. 

Doch schon bald lasse ich die Montes d'Ambazac hinter mir und Wiesenlandschaft tut sich auf.

Zwischendurch passiere ich das eine oder andere Dorf. 

Und Bernoscha entdeckt eine neue Leidenschaft: Er will sich künftig für mehr Schafe auf Europas Wegweisern stark machen, wie hier in Folles bereits vorbildlich umgesetzt. 

Gegen Mittag verlasse ich das Département Häute Vienne und betrete Creuse.

Wiesenlandschaft hier wie dort, nur dass es sich zunehmend bewölkt.

Für den Solarauflader reicht das nicht, aber das macht nichts. Denn ich genieße heute den seltenen Luxus eines Campingplatzes. In La Souterraine hat der nämlich, anders als vorgestern in Limoges, tatsächlich schon geöffnet. Ich kann die verpasste Dusche also endlich nachholen. 

Als ich aus dem Waschhaus komme, steht das Abendrot schon tief am Himmel. Morgen wird auf jeden Fall wieder schönes Wetter. 

Orion ist nach Sonnenuntergang zwar noch kurz zu sehen, steht aber schon tief über dem Horizont. Der Winter ist vorbei!