Tag 241 - 5918 Bäume

Und hier ist er wieder euer täglicher Wetterbericht aus dem hohen Norden 😄Sorry, dass ich so viel übers Wetter schreibe, aber wenn man den ganzen Tag draußen ist, dann fällt dieses Thema plötzlich nicht mehr in die Kategorie Smalltalk, sondern wird ganz essentiell. Zunächst ein Nachtrag zu gestern: Beim abendlichen Zähneputzen schimmert mal wieder Nordlicht zwischen den Zweigen hindurch. Offenbar haben die Regenwolken sich verzogen. 

Morgens beim Einpacken fallen dann auch gleich ein paar erste Sonnenstrahlen aufs Zelt. 

Doch auf dem Weg nach Pajala sieht der Himmel dann nochmal so richtig wild aus.

Und in Pajala selbst ist alles grau in grau, in mehrerlei Hinsicht. 

Tja, das ist Pajala. Aber nach Nordschweden fährt man eben nicht wegen der schönen Städte, sondern wegen der atemberaubenden Natur. Und zumindest gibt's in Pajala einen Elektronik-Fachhandel (Elon, rechts im Bild), der mir die Möglichkeit der Anschaffung einer neuen Kopflampe gibt.

Meine hat seit Wochen chronisch-fortschreitenden Wackelkontakt und ich habe keine Lust an den hier oben immer früher, immer dunkler werdenden Abenden irgendwann völlig im Dunkeln zu sitzen. Ich präsentiere also stolz den neusten Schick aus Pajala. So trägt man das jetzt hier. 

Aber Spaß bei Seite, ich will nicht zu ungerecht sein mit Pajala. Immerhin gibt es eine hübsche Kirche und eine futuristisch anmutende Brücke über den Torneälv. 

Und dann natürlich den von mir sehnlichst erwarteten Campingplatz. 

Nachsaison, ganz unverkennbar, doch die Betreiber sind super nett, die Duschen sind warm, ich kann Wäsche waschen und die Zeltwiese liegt ganz herrlich direkt am Torneälv. Außerdem kommt die Sonne raus. Einem entspannten Nachmittag steht nichts mehr im Wege!

Und ich bekomme sogar noch Gesellschaft heute. Ich bin mit Kilian verabredet, der auf dem Weg in den Urlaub hier vorbeifährt. Es ist eine großartige Abwechslung, so kurz vorm Ziel noch einen Abend mit gemeinsamem Kochen und guten Gesprächen verbringen zu können. Zufällig kommt Kilian sogar aus Berlin und ist so nett, ein paar Sachen, die ich nicht mehr brauche, für mich mit zurückzunehmen. Außerdem hat er mir eine neue Gaskartusche mitgebracht. So kann ich mit etwas leichterem Rucksack in den ganz hohen Norden starten und habe so viel Brennstoff, dass es auch mal für ein heißes Getränk zwischendurch reicht. Danke, Kilian, für den wunderschönen Abend und für die super tolle logistische Hilfe!