Gästebuch

Wie hat euch meine Seite gefallen?

Ich freue mich auf eure Kommentare!

 

Wenn ihr möchtet, dass ich euch antworte, verwendet bitte das Kontaktformular.

Über das Gästebuch erhalte ich keine Emailadresse von euch.

Kommentare: 17
  • #17

    Bernhard in het Veld (Donnerstag, 07 Februar 2019 07:07)

    Ich liebe es diesen Blog zu lesen.
    Ich warte auf die tägliche Instagram Benachrichtigung von Dir. Dann lese ich immer sofort dein Blog.
    Ich habe jetzt nur noch ein Problem. Ich habe Dein Buch bald durch und du hast kein neues. Was mache ich nur?
    Leichte Panik kommt in mir auf. Aber dieser Blog liest sich echt klasse. Ich wünsche Dir noch alles gute für die Reise!!!

  • #16

    Jusio (Mittwoch, 06 Februar 2019 08:13)

    Dieser Blog ist mein GutindenTagStarter, auch wenn so Tieftaltage wie gestern dabei sind, danke für die absolut unverstellte Erzählweise.

  • #15

    Sebastian (Mittwoch, 23 Januar 2019 23:20)

    Hallo Philipp,

    ich lese gerade Dein Buch "Kein Schritt umsonst" und bin Deinem Hinweis der letzten Seite hierher gefolgt.

    Leider passierst Du auf Deiner Reise nicht den Heidelberger Raum, trotzdem freue ich mich natürlich, dass Du gerade wieder unterwegs bist. Ich hoffe alles geht glatt und Du erlangst, was Du beabsichtigst.

    Da ich nur noch das halbe Buch vor mir habe, werde ich mit Sicherheit bald hier als Leser aufschlagen.
    Bis dahin alles Gute und viel Freude!
    Sebastian

  • #14

    Jan F. (Montag, 21 Januar 2019 21:11)

    Hi Philipp,
    an manchen Tagen (den freien) laufen Paul und ich schon ähnlich viele Kilometer wie Du. Prompt habe ich eine Sehnentzündung im Fuß. Na, besser ich als Du - ich könnt ja jederzeit in die U-Bahn springen (die ist aber so voll). In diesem Sinne: bleib gesund, und immer schön sorgfältig einen Fuß vor den anderen setzen! Ich denke oft an Dich und bin auch ein wenig neidisch. Schön, dass man Dir durch diesen Blog ein bißchen folgen kann.
    Herzliche Grüße
    Jan

  • #13

    Joachim M. (Montag, 21 Januar 2019 20:19)

    Lieber Philipp,
    ganz herzlichen Dank für die vielen Bilder dieser extrem schönen Reise. Die Sehnsucht wächst schon, auch auf Tour zu gehen. Bin jeden Abend gespannt auf den neuen Bericht.
    Alles Gute für den weiteren Weg, Joachim

  • #12

    Ole (Donnerstag, 10 Januar 2019 14:52)

    Lieber Philipp,
    vor drei Wochen gab es in der Süddeutschen Zeitung einen Artikel über die Stadt Pontevedra in Nordwestspanien, durch die du leider nicht laufen wirst. Im Zentrum dieser "Stadt ohne Autos" gibt es keine Fahrbahnmarkierungen, keine Unterschiede zwischen Gehweg, Fahrradweg und Fahrbahn für die Autos. Ebenso sind alle Verkehrszeichen und Ampeln verbannt. Die Grundregeln sind sehr einfach: Fußgänger*innen haben immer Vorfahrt. Am zweitwichtigsten sind die Radfahrer*innen, erst dann kommen motorisierte Fahrzeuge, die auch nur höchstens 30 km/h schnell sein dürfen. 70 Prozent aller Wege innerhalb des Stadtgebiets werden zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt. Die Umgestaltung der Stadt geht zurück auf die Initiative von Miguel Anxo Fernández Lores - von Beruf Arzt. Er ist seit 19 Jahren Bürgermeister von Pontevedra und nennt sich selbst den "Fußgänger Nr. 1". Denn er machte die "Peatonalización" des Zentrums, eine Wortschöpfung, die man mit "Verfußgängerung" übersetzen könnte, neben der Begrünung des Stadtgebiets zu seiner Priorität.
    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/pontevedra-fussgaenger-autos-1.4259542
    Aus Pontevedra gibt es zwei schöne Broschüren mit zahlreichen Fotos:
    http://www.pontevedra.gal/publicacions/Better-on-foot/files/assets/common/downloads/publication.pdf
    http://www.pontevedra.gal/publicacions/fewer-cars/files/assets/common/downloads/publication.pdf
    Du bist also in guter Gesellschaft! ;)
    Ich wünsche dir gutes Gelingen für deine Wanderung!

  • #11

    Werner Hohn (Mittwoch, 09 Januar 2019 23:06)

    Tach Philipp,

    zu Tag 6.

    Coto privado de caza bedeutet nicht, dass du das Gebiet nicht betreten darfst. Wörtlich übersetzt heißt das "Privates Jagdgebiet". In Spanien ist das zwar in der Regel auch Privatbesitz, aber ein ausdrückliches Betretungsverbot ist mit dem Jagdhinweis nicht verbunden. In Spanien wird halt genau wie bei uns fast überall gejagt. Im Unterschied zu Deutschland muss das Jagen genehmigt und durch permanente Schilder angezeigt werden.

  • #10

    Stephan (Mittwoch, 09 Januar 2019 17:52)

    Hallo Philipp,
    ich habe auch dein Buch gelesen, was mir als Reisebericht sehr gut gefallen hat, Deine Weltanschauung kann ich leider nicht ganz teilen bzw. ich tue mich immer etwas schwer damit, wenn ich es in einem Reisebuch lese, aber sei es drum, jeder nach seine Farcon. Es ist aufjeden Fall sehr gut und schön geschrieben, man verschlingt förmlich die Seiten.Deinen Blog verfolge ich sehr intensiv und freue mich immer schon abends darauf, deinen Bericht und die Photos zu sehen, so kann man ja sehr gut en deiner Reise teilnehmen. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfogt, gute Wanderbedingungen und nur liebe Wachhunde.Liebe Grüße, Stephan

  • #9

    Jusio (Mittwoch, 09 Januar 2019 16:30)

    Großartige Reise, toller Blog !

    Gute Zeit

  • #8

    Guido (Sonntag, 06 Januar 2019 22:23)

    Hallo Philipp. Eine wirklich spannende Tour hast du da vor dir. Einen Teil davon bin ich tatsächlich auch schon gegangen - zumindest in Spanien auf den Jakobswegen. Deinen Blog werde ich jeden Tag verfolgen und so zumindest gedanklich und virtuell dich begleiten. Ich freu mich drauf

  • #7

    Christof (Sonntag, 06 Januar 2019 11:06)

    Habe gerade Dein Buch gelesen. Super! Werde nun mit Spannung Deinen Blog verfolgen. Die ersten Fotos sind ja schon mal super. Vielen Dank dafür und alles erdenklich Gute für die große Tour!

  • #6

    Linda (Freitag, 04 Januar 2019 22:56)

    Lieber Philipp, wenn Sie mitgeteilt hätten, dass Sie in Berlin losfahren, hätten wir Fähnchen schwenkend am Südkreuz gestanden. Wir drücken 4 Däumchen für das große Abenteuer und sind gespannt auf Ihre Einträge

  • #5

    Petra Wunderle (Sonntag, 30 Dezember 2018 01:25)

    Hallo Philipp,
    ganz viel Glück, Gesundheit, bereichernde Begegnungen wünsche ich dir.
    Liebe Wandergüße Petra

  • #4

    Tom (Dienstag, 25 Dezember 2018 09:18)

    Hallo Philipp
    wanderst du auf der Etappe Trier - Hannover durchs Sauerland (Siegen/Winterberg etc) oder durch das Ruhgebiet?
    Bist du mit Zelt unterwegs? Oder brauchst du Unterkunft?
    LG Tom

    PS: frohe Weihnachten <:o)>

  • #3

    Werner Frädrich (Montag, 10 Dezember 2018 17:38)

    Hallole lieber Wandersmann . Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr . Liebe Grüße Werner Frädrich . Warte gespannt auf deinen ersten Eintrag Gibraltar bis ans Nordkap.

  • #2

    Christian (Mittwoch, 05 Dezember 2018 11:59)

    Ich lese zur Zeit dein Buch "Kein Schritt umsonst" und bin begeistert. Dein Mut ist bemerkenswert, nun eine noch größere Reise zubeginnen. Ich kann es kaum erwarten hier endlich deine Blogbeiträge zulesen.

    Ich wünsche dir die grenzenlose Freiheit, Gesundheit und alles Glück der Erde !

    Herzliche Grüße
    Christian Schultz

  • #1

    Sabrina (Dienstag, 26 Juni 2018 14:29)

    Philipp, ich begleite dich gerne beim Wandern in deinen schöngeistigen Gedanken! Und hoffe, ich kann dich auch ein bisschen mit auf mein erstes Langstreckenwanderabenteuer in Neuseeland mitnehmen und dir Eindrücke von ganz weit da draußen auf der anderen Seite der Erde zurückschenken. Danke für´s geteilte Erleben und Vieles zum Nachdenken und selber inspiriert werden!