Einfach mal monatelang weg sein - geht das denn?

Kann ich das körperlich überhaupt packen?

Muss ich trainieren, bevor es losgeht?

Wie viel Geld brauche ich für eine Langstreckenwanderung?

Welcher Rucksack, welches Zelt, welcher Schlafsack...?

Wo laufe ich lang?

Papierkarten oder digital?

Wie plane ich eine Langstreckenwanderung und wie lange dauert das?

Wie viel Kilometer schaffe ich pro Tag?

Wie viele Pausentage brauche ich?

Wo gibt's was zu Essen?

Wie viel Proviant muss ich schleppen?

Wo finde ich Wasser?

Wie schwer darf mein Rucksack sein?

Was muss unbedingt mit?

Wo wasche ich meine Wäsche?

Wo kann ich schlafen?

Wildzelten - ist das erlaubt?

Wilde Tiere, wilde Menschen, wildes Wetter - was, wenn ich Angst habe?

Monatelang allein, geht das?

Heimweh, was nun?

Dauerregen, eisiger Wind, Hitzerekord, Mückenplage - wie halte ich das bloß durch?

Und wenn alles vorbei ist - wie finde ich dann zurück in meinen Alltag?

Und so weiter...??????????????????

Diese und unzählige andere Fragen sind mir vor und während meiner ersten langen Tour ständig durch den Kopf gegangen. Über manches denke ich immer noch und immer wieder nach. Auf den folgenden Seiten schreibe ich, was ich mit der Zeit für mich herausgefunden habe. Es ist mir wichtig zu betonen, dass meine Tipps nur als Vorschläge gemeint sind. Die perfekte Ausrüstung, das Rucksack-Idealgewicht oder das optimale Reisebudget gibt es nicht. Was für mich gut funktioniert, kann für jemand anderen völlig daneben sein und umgekehrt.