Auf dem Bohusleden warten endlose Wälder voller Seen auf dich. Der Weg führt auf felsigen Pfaden auf und ab, manchmal ziemlich schweißtreibend. Sobald du Göteborg hinter dir gelassen hast, gibt es nichts als Bäume, hier und da ein bisschen Sumpf, dazwischen herrliche Aussichten von den Felsen hinunter und natürlich Bademöglichkeiten ohne Ende, falls das Wetter es zulässt.

Insgesamt ist der Bohusleden 340 km lang. Ihn komplett zu laufen, kann also zwei bis drei Wochen dauern. Es ist jedoch ohne Probleme möglich, sich ein Teilstück auszusuchen. Göteborg ist sehr bequem und schnell zu erreichen und deshalb als Start oder Ziel geeignet. Wenn du jedoch den Trubel der zweitgrößten Stadt Schwedens meiden willst, dann bietet sich das etwa 30 Kilometer entfernte Kungälv an. Außerdem gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden sind Uddevalla auf der Mitte des Weges und der Endpunkt Strömstad im Norden.

Wenn du mal keine Lust auf Zelten hast, ist der Bohusleden gut mit Rastunterständen zum Übernachten (vindskydd) ausgestattet. Einkaufsmöglichkeiten gibt es, allerdings nicht allzu oft. Es kann schon mal sein, dass du Proviant für 4-5 Tage dabei haben musst. Doch immerhin brauchst du kein Wasser schleppen, denn das fließt endless refill frei Haus durch die Gegend.

Alles, was du zur Planung einer Wanderung auf dem Bohusleden brauchst, findest du (auch auf deutsch) unter: 

https://bohusleden.se/de