Ich starte zwar an der Straße von Gibraltar, jedoch nicht in Gibraltar selbst, sondern in Tarifa. Dieser Ort ist mit 36°00'50'' N der wirklich südlichste Zipfel des europäischen Festlandes. Hier ist das Mittelmeer nur 14 km breit, und nirgendwo sonst liegen Europa und Afrika näher beieinander. 

Der nördlichste Punkt Europas, der sich zu Fuß erreichen lässt, ist streng genommen nicht das Nordkap, sondern die direkt benachbarte Landzunge Knivskjellodden. Sie liegt mit 71°11'08'' N noch etwa 1,4 km näher am Nordpol. Zugegeben, das ist Haarspalterei, aber wenn schon, denn schon! Mein Ziel ist also Knivskjellodden.

Zwischen Tarifa und Knivskjellodden liegen 4315 km Luftlinie. Zu Fuß werden daraus um die 6500 km. Hinzu kommt die Fährüberfahrt von Frederikshavn nach Göteborg mit 92 km. Ich plane vom 4. Januar bis zum 3. Oktober und damit 273 Tage lang unterwegs zu sein. Mein Weg führt durch Spanien, Frankreich, Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen.

Eigentlich müsste die Tour "Zu Fuß von Tarifa bis nach Knivskjellodden" heißen, doch da dann niemand weiß, wovon ich rede, nenne ich sie "Zu Fuß von Gibraltar zum Nordkap"!